Informationen, Empfehlungen und Hinweise

Zur Erleichterung der Wanderungen bitten wir um strikte Einhaltung der Anmeldebedingungen, insbesondere um den Meldetermin. Jede Wanderung ist im Programm im Einzelnen beschrieben. Der angegebene Höhenunterschied umfasst, wenn nicht anders erwähnt, den Auf- sowie Abstieg. LK bedeutet die Landeskarte im Maßstab 1:25'000.

Empfehlungen und Hinweise

1. Achten Sie darauf, dass Ihre Ausrüstung den sich änderbaren, klimatischen Verhältnissen und den Höhenbedingungen entspricht. Wanderschuhe sind unentbehrlich und müssen in guten Zustand sein. Der Wanderleiter kann bei ungenügenden Vorbedingungen in Bezug auf Ausrüstung und Gesundheitszustand Teilnehmer zurückweisen.

Aus Sicherheitsgründen sind Hunde nicht zugelassen.

2. Über die Tel. N° 032 889 80 79 erfolgen die Ansagen am Vortag ab 17 Uhr über die Durchführung der absagbaren Wanderungen.

3. Vorsicht, bitte beachten des Schwierigkeitsgrades der Wanderung und der ergänzenden Angaben wie: Höhe, Höhenunterschied, Marschzeit usw. (siehe ebenfalls die Piktogramme auf folgender Seite).

4. Jeder Teilnehmer muss durch seine eigene Versicherung gedeckt sein! (Im Falle einer ungenügenden Deckung kann die Zugehörigkeit zu einer Rettungsflugorganisation von Nutzen sein.)

5. Wanderungen mit Bus: der aufgeführte Preis umfasst die Bus- sowie Organisations-Kosten. Dieser kann in Funktion der Kraftstoffpreise, der

Schwerlastabgaben und anderen angepasst werden. In Kombination anderer Transportmittel kommt letzterer zum Aufschlag und wird vor Ort erhoben.

6. Für Wanderungen mit Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmittel sind die Fahrkarten durch die Teilnehmer selbst zu tätigen und die Fahrpläne durch die Transportgesellschaften zu bestätigen lassen, letztere können zwischen der Programmerstellung und dem Wandertag Änderungen aufweisen. Die aufgeführten Preise der SBB Fahrkarten sind Richtpreise und gelten ab Bahnhof Neuenburg.

7. Die telefonische Anmeldung oder per E-Mail, sowie der Einzahlung des aufgeführten Preises muss bis spätestens zum Schlusstermin erfolgen. Bei Absage einer Wanderung ist beim Reiseagenten ein Fragebogen zur Erklärung zur Rückerstattung der Fahrkosten auszufüllen. Ein angemeldeter Teilnehmer einer Wanderung welcher nach dem Meldetermin die Anmeldung storniert erfolgt eine Rück- Erstattung bis zu 50 %.

8. Im Streitfalle gilt schweizerisches Recht mit Gerichtsstand in Neuchâtel.

PDF-Dokument